THE ATLANTIC SOUND ORCHESTRA

Das Projektorchester von Patrick `Paco´ Müller wurde 2008 gegründet und ging aus der Besetzung des „Flying Dutchman Rock Orchestra“ hervor, welches für die damalige Rock-Oper-Produktion „Der Fliegende Holländer“ zusammengestellt wurde.
Viele weitere Projekte hat dieses stetig wachsende Ensemble seitdem erfolgreich auf die Bühne gebracht und verdient nun endlich einen eigenen Namen:

the 
ATLANTIC SOUND ORCHESTRA

„Crossover – Rhythm – Energy“

Schon damals war ein herausragendes Merkmal dieser Formation um den Stuttgarter Musiker, Komponisten und Produzenten Patrick `Paco´ Müller der Crossover-Gedanke; mit Klassik und aktuellen Musikrichtungen zu experimentieren, und alte wie neue sowie Musikstile aus anderen Kulturkreisen und deren charakteristische Instrumente miteinander zu verbinden, um einen neuen, modernen und einzigartigen Sound zu kreieren. Und dieser Gedanke ist geblieben!!

The Atlantic Sound Orchestra

Ein fester Kern aus vielseitig aufgestellten, versierten und kreativen MusikerInnen sorgen für eine beständige Qualität dieses Ensembles. Je nach Produktion wird dieses aus einem Pool an weiteren MusikerInnen soweit erweitert, wie es das jeweilige Projekt erfordert und auch benötigt.
Egal ob ein kleines Ensemble mit 3 oder mehr MusikerInnen, eine Big-Band-ähnliche Besetzung mit Bläsern, oder sogar fast symphonische Ausmaße eines klassischen Symphonie Orchesters – dem „Atlantic Sound Orchestra“ (kurz A.S.O.) sind keine Grenzen gesetzt, da es über ein ausreichend großes Netzwerk an MusikerInnen und genügend Kontakten verfügt um allen erdenklichen Besetzungswünschen nachkommen zu können!!

Dabei kann die ganze Bandbreite an Musikstilen bedient werden; angefangen bei Musicals oder Bühnenmusik für Tanz, über spezielle Genres wie „Hip-Hop meets Klassik“, Rock-Oper oder Big-Band-Jazz, bis hin zur großen und bombastischen Filmmusik mit Live-Elektronik (Samples, Loops, etc.) o.ä., da in diesem Orchester immer Instrumentalisten und SängerInnen aus den verschiedensten Musikrichtungen zu finden sind. Egal ob aus der Klassik, dem Jazz, aus Rock- & Pop-Welt, Hard `n Heavy oder doch eher kammermusikalische Musik; Patrick `Paco´ Müller stellt als künstlerischer und musikalischer Leiter je nach Ansprüchen des jeweils zu spielendem Werks die perfekte Besetzung zusammen, welche der Musik absolut und kompromisslos gerecht wird und aufwertet!!

 

Zusätzlich verfügt das Orchester über die musikalischen wie technischen Möglichkeiten um für jedes Projekt, wenn erforderlich, weitere, spezielle Arrangements zu schreiben, oder ein dramaturgisches, ton- wie lichttechnisches Konzept zusammen mit unseren Partnern zu erstellen, um jedes erdenkliche Show-Event von der ersten Idee bis zur fertigen Show begleiten und realisieren zu können!

Dreh-, Angelpunkt und charakteristisch für dieses Orchester ist das Rhythmuskonzept mit mind. 2 (!) Schlagzeugsets und/oder einer abwechslungsreichen wie umfangreichen Percussion-Sektion. Zusammen mit dem Crossover-Gedanken und der doppelten Energie einer so starken und eingespielten Rhythmus-Gruppe, ergibt sich ein ganz neuer Sound:

„New Soundtrack Rock“

In diesem einzigartigen Orchester befinden sich sowohl langjährige Weggefährte und musikalische Freunde als auch junge, aufstrebende Musiktalente, welche sich alle auf so einer großen und speziellen „Spielwiese“ ausprobieren, beweisen und neuen Wind rein bringen dürfen.
Ganz besonders wichtig ist Paco dabei die loyale, liebevolle und besondere Stimmung unter den MusikerInnen und innerhalb des Orchesters, getreu dem Leitsatz eines bekannten, afrikanischen Stammes:

Ubuntu: ich bin, weil wir sind!“

Oder wie Charlie Chaplin es einmal ausgedrückt hat:
„Macht brauchst du nur, wenn du etwas Böses vorhast.
Für alles andere reicht Liebe um es zu erledigen.“

 

Wir sind stolz auf unsere Orchester und freuen uns schon auf viele weiter Projekte, welche wir begleiten und auf die Bühne bringen dürfen!!
Kommen Sie auf eines unserer Konzerte und erleben Sie das „Atlantic Sound Orchestra“ – wir freuen uns …

© 2019 Carpe-Diem-Studios

Thema von Anders Norén

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.